Kombinierte Ausbildung zum/zur Brandschutzhelfer/in und zum/zur Ersthelferin

Termine: 27.10. – 17.11. – 08.12.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Brandschutzhelfer/in

Ausbildungsinhalte der Theorie-Ausbildung

Die Inhalte entsprechen den Forderungen der Gesetzlichen Unfallversicherung.

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Ausbildungsinhalte der Praxis-Ausbildung

  • Handhabung und Funktion eines Feuerlöschers
  • Situationseinschätzung und Löschtaktik
  • Übungen mit einem Brandsimulator/Feuertrainer
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit eines Feuerlöschers erfahren
  • Berücksichtigung von Besonderheiten wie z. B. Fett-/Ölbrand

Details

Jeder Teilnehmer erhält selbstverständlich ein Zertifikat.
Jeder Arbeitgeber erhält selbstverständlich ein Nachweisdokument.

Preise

Theoretische Ausbildung und praktische Übungen entsprechend den DGUV und ASR-Vorschriften / Richtlinien
€ 120,- zzgl. MWSt.

Nehmen sie Kontakt auf.

Ersthelfer/in

  • eigene Sicherheit/eigenes Schutzverhalten: z.B. Absichern einer Unfallstelle
  • Absetzung eines Notrufs
  • Rettung aus einem Gefahrenbereich einschl. Straßenverkehr
  • Maßnahmen zur psychischen Betreuung und zum Wärmeerhalt
  • Wundversorgung mit vorhandenen Verbandmitteln durchführen und bei Besonderheiten (z.B. Fremdkörper in Wunden, Nasenbluten, Amputationsverletzungen, Verbrennungen, Verätzungen) die ggf. notwendigen ergänzenden Maßnahmen ergreifen können
  • Erkennung bedrohlicher Blutungen und Durchführung entsprechender Maßnahmen
  • Maßnahmen bei Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen
  • Kontrolle des Bewusstseins und Gefahren der Bewusstlosigkeit
  • die Kontrolle der Atmung und Gefahren bei Atemstillstand
  • Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Einsatz eines automatisierten Externen Defibrillators (AED)
  • Helmabnahme bei bewußtlosem Motorradfahrer
  • Erkennung hirnbedingter Störungen
  • Durchführung entsprechender Maßnahmen bei Schlaganfall und Krampfanfall
  • Erkennung von Atemstörungen und Durchführung von Maßnahmen bei Atemwegsverlegungen und Asthma bronchiale
  • Erkennung kreislaufbedingter Störungen und Durchführung von Maßnahmen bei Herzinfarkt und Stromunfällen
  • Erkennung und Versorgung temperaturbedingter Störungen
  • Erkennung und Versorgung von Vergiftungen

Preise

Die Ausbildung zum/zur Ersthelfer/in wird durch die zuständige Berufsgenossenschaft übernommen.

Nehmen sie Kontakt auf.